WIE WIR ARBEITEN: 10 DINGE, DIE SIE ÜBER UNS WISSEN SOLLTEN

Neu auf dem Markt, erfahren im Geschäft

Die KRUK Deutschland GmbH ist vergleichsweise neu auf dem deutschen Markt, aber die KRUK-Mitarbeiter sind keineswegs Neulinge in ihrem Metier. Das Unternehmen ist Teil der KRUK-Gruppe, einem der führenden Forderungsmanager in Europa. Ihrer Tochter, KRUK Deutschland, stehen die Ressourcen und das Know-how aus fast 20 Jahren Gruppengeschichte zur Verfügung.

Wir kennen keine Schuldner, nur Kunden!

Oberste Priorität von KRUK ist, als Partner wahrgenommen zu werden: sowohl von den Unternehmen mit ausstehenden Forderungen als auch von ihren zahlungsrückständigen Kunden. Gerade deutsche Schuldner haben oft Vorbehalte gegenüber Forderungsmanagern. KRUK will das mit einer einfachen Botschaft ändern: „Wir helfen!“, ist der Subtext, der bei jedem Kontakt mit ihnen mitschwingt. Wir sehen die betroffenen Verbraucher dementsprechend auch nicht als Schuldner, sondern als unsere Kunden.

Werte leben und Werte schaffen

KRUK hilft Menschen europaweit, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen und unterstützt als Experte im Forderungsmanagement Auftraggeber aus allen Wirtschaftszweigen, ihrem Kerngeschäft erfolgreich nachzugehen. Das ist unsere Mission. Und das Beste – Damit sind wir auch wirtschaftlich sehr erfolgreich! In Zahlen: Für 2016 konnten wir ein Cash EBITDA von 147 Millionen Euro verbuchen. Seit dem Börsengang 2011 stiegen die Schuldenrückführungen um den Faktor 4,3 auf 193,6 Millionen Euro und der Wert der KRUK-Aktie hat sich von 2011 bis 2016 beinahe versiebenfacht.

Wir nehmen uns Zeit – für Sie und für Ihre Kunden

Wir denken langfristig – statt an das schnelle Geld – und verkaufen einmal übernommene Forderungen nicht weiter. Als Gläubiger setzen wir auf eine einvernehmliche Lösung mit den verschuldeten Verbrauchern und geben ihnen dafür oft deutlich mehr Zeit als unsere Wettbewerber. Das gilt für die außergerichtliche Einigung ebenso wie für titulierte Forderungen, die schon per Gerichtsurteil festgestellt wurden. Unser Ziel ist stets, individuelle Rückzahlungsbedingungen zu vereinbaren, die für beide Parteien akzeptabel und für die Kunden finanziell möglich sind. Dies betrifft insbesondere die Vereinbarung von Ratenzahlungen, die der Kunde regelmäßig und fristgerecht leisten kann.

Gegründet in Polen, stark in Europa

KRUK ist ein international aufgestellter Forderungsmanager mit Gesellschaften in Polen, Rumänien, Tschechien und in der Slowakei sowie in Deutschland, Italien und Spanien. Dabei streben wir in jedem Land die Marktführerschaft in unseren Kerngeschäftsfeldern an – sei es im Treuhand-Inkasso, in der Überwachung von Forderungsbeständen oder im Forderungsankauf auf eigene Rechnung.

Wir haben einen großen Appetit auf Investments

Zwischen 2002 und 2016 haben wir Schuldenportfolios im Nominalwert von rund 10 Milliarden Euro erworben. Unsere Prozesse sind erprobt und bauen optimal aufeinander auf. So können wir auch sehr große Forderungsportfolios zügig übernehmen und effektiv bearbeiten. Das bisher größte von KRUK übernommene Portfolio hat einen Nennwert von 628 Millionen Euro und umfasst etwa 2 Millionen Vorgänge.

Datensicherheit im Zeichen des Delfins

Bei uns erfolgen Kommunikation und Datenaustausch überwiegend elektronisch und mittels modernster Software-Lösungen. Die hauseigene IT-Plattform DELFIN, ein hoher Sicherheitsstandard im Datenschutz und externe Backup-Lösungen garantieren die Qualitätssicherung und stabile Prozesse.

Wir wissen: Kenne Deinen Kunden

Für KRUK sind Kunden, die in Schulden geraten sind, die wichtigsten Menschen. Wir erforschen ihre individuelle Situation, ihre Probleme und die Gründe für die Verschuldung. Dazu führen wir regelmäßig Umfragen durch und nutzen Wettbewerbsanalysen und Marktforschung, um strategische Entscheidungen zu treffen. Auch regelmäßige Zufriedenheitsumfragen bei Kunden und Geschäftspartnern sind für uns selbstverständlich.

Wir gehen an die Öffentlichkeit

In unseren Kernmärkten ist KRUK der erste Forderungsmanager, der verschuldete Personen gezielt mit TV-Kampagnen anspricht. Unsere Fernsehspots sind lebensnah gestaltet und zeigen mögliche Auswege aus der Schuldenfalle. Wir konnten beobachten: In Folge der TV-Kampagnen wurden verschuldete Verbraucher spürbar offener für ein Beratungsgespräch und dafür, die Rückzahlung ihrer Verbindlichkeiten aktiv anzugehen. Die Wirksamkeit unserer Kampagne „Gemeinsam. Einfach. Schuldenfrei.“ wurde mit dem renommierten Effie Award ausgezeichnet.

Wir engagieren uns aktiv im Verband

Forderungsmanager sind ein unverzichtbarer Partner der Wirtschaft, doch dieses besondere Geschäft verlangt Verantwortungsbewusstsein und hohe operative Standards. Deswegen ist es uns ein großes Anliegen, die brancheninterne Qualitätssicherung zu stärken – in allen Ländern, in denen wir tätig sind. Die Mitgliedschaft in den wichtigsten Verbänden der Branche macht es uns möglich, Erfahrungen auszutauschen, Beziehungen aufzubauen und neue Standards im Bereich Kundenbetreuung zu setzen.

KONTAKT

Vertrieb KRUK Deutschland

+49 (0)30 20 075 4001 Vertrieb@de.kruk.eu
MEILENSTEINE DER KRUK-GRUPPE
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2011
  • 2010
  • 2009
  • 2008
  • 2007
  • 2003
  • 1998
  • Gründung von KRUK in Spanien
     
  • Ankauf eines rumänischen Portfolios mit unbesicherten Verbraucher-Krediten mit einem Nennwert von 597 Millionen in Kooperation mit IFC (Weltbank-Gruppe)
     
  • Unser bisher größter Portfolio-Ankauf mit einem Nennwert von 628 Millionen Euro und zwei Millionen Fällen in Polen
  • Gründung von KRUK in Italien
  • Gründung von KRUK in Deutschland; Ankauf des ersten großen hypothekenbesicherten Schuldenportfolios
  • 15-jähriges Jubiläum der KRUK-Gründung
  • IPO an der Warschauer Börse WSE; Markteintritt in Tschechien und der Slowakei
  • Erste TV-Kampagne für breitenwirksame Aufklärung
  • Einführung der jährlichen Aktion „Tag ohne Schulden“
  • Einführung der Ratenzahlungsvereinbarung
  • Gründung von KRUK in Rumänien
  • Marktführer für Forderungsmanagement in Polen
  • Gründung von KRUK
FACHVERBÄNDE

(Mitglied seit 2007)

 

Die Association of Credit and Collection Professionals ist die weltweit größte Vereinigung von Forderungsmanagern. Sie bietet eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und überwacht die Einhaltung des verbandsinternen Code of Conduct sowie der geltenden Gesetze für Unternehmen im Forderungsmanagement.

(Mitglied seit 2015)

 

Der BDIU ist mit über 750 Mitgliedern der größte deutsche Branchenverband. Er setzt sich ein für verantwortungsvolles Handeln und ein faires Miteinander von Mitgliedern, Gläubigern und verschuldeten Personen. Als Bindeglied zwischen Politik und Wirtschaft ist der BDIU ein wichtiger Mittler, der die Interessen der Branche bündelt und die Belange des Forderungsmanagements konsequent weiterentwickelt.

(Mitglied seit 2015)

 

Der BvCM ist der Dachverband der deutschen Credit Manager. Sein Ziel ist die fortlaufende Professionalisierung des Credit Managements – sowohl national als auch auf europäischer Ebene. Dementsprechend fördert der BvCM die Aus-und Weiterbildung, gemeinsam mit seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, und organisiert den Erfahrungsaustausch innerhalb der Branche. Zudem formuliert und vertritt er ihre Standpunkte. Bundesweit hat der Verband etwa 1.100 Mitgliedsunternehmen, sie repräsentieren Kreditentscheidungen in Höhe von rund 800 Milliarden Euro.

(Mitglied seit 2015)

 

Die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing (BKS) wurde 2007 gegründet, hat ihren Sitz in Berlin und vertritt die Interessen ihrer derzeit 25 im Kredithandel tätigen Mitgliedsunternehmen in Deutschland. Sie setzt sich auf politischer Ebene für einen funktionierenden Kredithandel ein.

(Mitglied seit 2016)

Der Bankenfachverband ist die Vereinigung der Kreditbanken in Deutschland. Seine Mitglieder sind Experten für die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern, mehr als jeder zweite Ratenkredit in Deutschland wurde von einem der Mitglieder des Bankenfachverbandes vergeben. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Bankenaufsicht, Verbraucherschutz und in der Öffentlichkeit. Als Ansprechpartner zum Thema Finanzierung nimmt er Stellung zu Fragen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Wirtschaft.

(Mitglied seit 2016)

 

Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V. (BDL) ist die einzige Interessenvertretung der Leasing-Wirtschaft in Deutschland. Seine 156 Mitglieder repräsentieren mehr als 90 Prozent des gesamten Leasing-Marktvolumens. Ziel des Verbands ist, Leasing in Deutschland zu fördern. Die Sicherung fairer steuerlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen – sowohl für Anbieter als auch für Kunden – steht dabei im Mittelpunkt.

(Mitglied seit 2004)

 

Die Konferenz ist ein Zusammenschluss der wichtigsten Akteure im polnischen Finanzmarkt. Ziel der KPF ist die Entwicklung und Förderung hoher ethischer Standards für den Umgang zwischen Geschäftspartnern und mit Kunden. Die KPF ist Mitglied im Rat für Finanzmarktentwicklung des polnischen Finanzministeriums.

Zurück zum Anfang