Sehr geehrte Damen und Herren, 
wir sind bestrebt, die Privatsphäre und Rechte betroffener Personen zu schützen. 
Nachfolgend finden Sie Informationen darüber, mit welchem Ziel wir Personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben. Lesen Sie diese Informationen durch, wenn Sie zusätzliche Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Datenschutzbeauftragen auf. 
Beginnend mit dem 25. Mai 2018 findet die DSGVO Anwendung. Die DSGVO verleiht Ihnen bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. 

1.    Begriffsbestimmungen

  • Verantwortlicher – die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.  
  • Personenbezogene Daten - alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann. 
  • GK KRUK – alle Gesellschaften der KRUK-Unternehmensgruppe.
  • Verarbeitung – jede mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;
  • DSGVO - Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung).

2.    Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragen.
Die Verantwortliche für die Datenverarbeitung  ist die
KRUK Deutschland GmbH
Friedrichstrasse 79
10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 8187 58 12
Fax: +49 (0) 30 8187 58 11
info@de.kruk.eu

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten (nachfolgend: DSB) benannt, den Sie in allen Angelegenheiten bezüglich der Verarbeitung Ihrer Personenbezogenen Daten und der Ihnen zustehenden Rechte befragen können. 
Sie können unseren DSB postalisch oder per Email bei Fragen und Unklarheiten kontaktieren:

MEDI – IP Data Protect UG (haftungsbeschränkt), 
Bergstrasse 173
53129 Bonn,
email: info@medi-ip-dataprotect.com

3.    Zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage verarbeiten wir Ihre Personendaten?

3.1    Beim bloßen Besuch unserer Website
Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Ihre Identität preiszugeben. In jedem Fall  werden in Protokolldateien, über Suchmaschinen und Formulare Daten erhoben. 
Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst:

  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • das Datum, die Dauer  und die Uhrzeit des Zugriffs,
  • der Name und die URL der abgerufenen Datei, also die Webseiten, die Sie bei uns besuchen,
  • die Website, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL),
  • der von Ihnen verwendete Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners, geografische Herkunft, Spracheinstellung sowie der Name Ihres Access-Providers,
  • bei Nutzung der Suchfunktion auf unseren Webseiten die von Ihnen eingegebenen Suchbegriffe.

Diese Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken  verarbeitet:

  • die Nutzung unserer Internetangebote stetig zu  ermöglichen (Verbindungsaufbau)
  • die Nutzung unserer Website zu verbessern
  • die Systemsicherheit und -stabilität zu gewährleisten 
  • zur technischen Administration der Netzinfrastruktur und um die Suchfunktion auf unseren Webseiten zu optimieren folg
  • zur Missbrauchsverfolgung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. 
Diese Daten werden bis zur automatisierten Löschung gespeichert. Die Daten werden gelöscht, wenn der oben genannte Zweck entfallen ist.

3.2    Bei der Nutzung des Kontaktformulars
Bei Fragen jeglicher Art (z.B. bezüglich einer Verbindlichkeit oder Reklamation) bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe von Vertragsdaten, Vor- und Nachnamen und der Anschrift erforderlich, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Alle weiteren Angaben (beispielsweise Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) sind freiwillig.
Zweck der Erhebung der im Kontaktformular angegebenen Daten ist es, den Anfragenden zu identifizieren und die Anfrage bezüglich der ausgewählten Thematik bestmöglich zu bearbeiten und zu beantworten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung oder auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertrages bzw. zur Wahrung unserer  berechtigten Interessen gemäß  Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Unser berechtigtes Interesse liegt ggf. darin, auf Ihre Anfragen reagieren zu können und so einen funktionierenden Kundenservice zu gewährleisten.
Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht, es sei denn, dass wir aufgrund von Aufbewahrungsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie der darüber hinausgehenden Speicherung eingewilligt haben.

3.3    Buchhaltung
Zu Buchhaltungszwecken sind wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verpflichtet, folgende personenbezogene Daten zu speichern:

  • Name 
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Vertragsdaten
  • Kontonummer
  • Zahlungsdaten

Diese Daten werden nach Ablauf von zehn Jahren gemäß § 147 AO gelöscht. 

3.4  Wenn Sie uns eine Bewerbung übermitteln
Wenn Sie uns eine Bewerbung an unsere E-Mail-Adresse jobs@de.kruk.eu übermitteln, verarbeiten wir Ihre darin angegebenen Bewerberdaten für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses in unserem Unternehmen auf Grundlage von § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG neu.  
Diese Daten werden spätestens sechs Monate nach Eingang  der Bewerbung automatisch gelöscht.  

4.    Die Erhebung von Personenbezogenen Daten bei Dritten
4.1 Bei Forderungsabtretung 
Zuweilen ist es erforderlich, dass wir personenbezogene Daten bei Dritten (z.B. Auskunfteien, Handelsregister, Schuldnerregister, Insolvenzbekanntmachungen, Einwohnermeldeamt) anfordern. Dies ist insbesondere dadurch gerechtfertigt, dass wir personenbezogene Daten auf dem aktuellen Stand halten müssen und für Forderungseinzugsmaßnahmen auch aktuelle und korrekte Daten benötigen. 
Die Erhebung dieser Daten bei Dritten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei die genannten Zwecke als berechtigte Interessen im Sinne dieser Vorschrift anzusehen sind.
Auch Erheben wir personenbezogene Daten unserer Kunden nach Forderungsabtretung beim Ursprungsgläubiger zum Zwecke der Geltendmachung eines Anspruchs auf Zahlung aus offener Forderung. In solchen Fällen erheben wir insbesondere folgende Kategorien von Daten: 

  • Vor- und Nachname
  • Adressdaten
  • Telefonnummer
  • Vertragsdaten (Vertragsnummer, Vertragsdatum, Kundennummer, Buchungen, Kontonummern, Pass – oder Personalausweisnummer)
  • Informationen zur Forderung (Forderungshöhe, Forderungsbestandteile, Informationen zu Gerichts- und Vollstreckungsverfahren, Informationen zum Insolvenzverfahren), 
  • Anschrift des Arbeitgebers

soweit dies Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Die Erhebung dieser  Daten erfolgt zudem auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei die genannten Zwecke als berechtigte Interessen im Sinne dieser Vorschrift anzusehen sind.
Die Dauer der Speicherung der dieser Daten hängt vom Zeitpunkt der Forderungstilgung ab. Im Falle der Verarbeitung in Erfüllung eines Vertrages wird die Dauer der Datenverarbeitung bestimmt von der Vertragsdauer. Dabei werden die Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuerrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

5.    Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit kann es notwendig werden, Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Geltendmachung eines Anspruchs auf Zahlung aus offener Forderung,  zum Forderungsverkauf und zur Beschwerdebearbeitung an 

  • registrierte Rechtsdienstleister 
  • Dienstleister
  • Rechtsanwaltskanzleien
  • Steuerbüros
  • Wirtschaftsprüfer
  • Behörden
  • Gerichte,
  • Schuldnerberater

Insolvenzverwalter

  • Gerichtsvollzieher
  • Gesellschaften der GK KRUK
  • Banken
  • Auskunfteien 

zu übermitteln.
Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, sofern es die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Die Übermittlung dieser Daten erfolgt zudem auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei die genannten Zwecke als berechtigte Interessen im Sinne dieser Vorschrift anzusehen sind.

6.    Betroffenenrechte 
Sie haben das Recht: 

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
ofern sich Ihr Widerspruch gegen eine Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Direktwerbung richtet, so werden wir die Verarbeitung umgehend einstellen. In diesem Fall ist die Angabe einer besonderen Situation nicht erforderlich. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@de.kruk.eu.

Die für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde für die KRUK Deutschland GmbH ist die Berliner Datenschutzbehörde 
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Besuchereingang:
Puttkamerstr. 16-18

Tel.: +49 30 13889-0
Fax: +49 30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

7.    Datensicherheit 
Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten  haben wir technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen. Durch diese Maßnahmen werden Ihre Daten vor unberechtigter Verarbeitung, vor Verlust, vor unberechtigtem Veränderungen und unberechtigten Zugriffen geschützt. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert
Die Internetangebote von KRUK arbeiten mit einer 128bit-SSL-Verschlüsselung. SSL steht für "Secure Socket Layer" und ist ein Verschlüsselungsverfahren, das im World Wide Web höchste Sicherheit garantiert. Die Daten werden mittels SSL-Zertifikaten während der Übertragung vor nicht autorisierten Eingriffen oder Veränderungen geschützt, so dass Dritte die Daten weder lesen noch herunterladen können. Jedes SSL-Zertifikat für eine Webseite wird erst nach einer Überprüfung des Unternehmens vergeben. Wie ein Ausweis oder ein Führerschein wird auch ein SSL-Zertifikat von einer vertrauenswürdigen Stelle ausgestellt. Sobald Kundendaten eingegeben und abgeschickt werden, wird die Verschlüsselung aktiviert. Als Symbol für die Verschlüsselung sehen Sie in der unteren Bildschirmleiste ein Schloss. Alle folgenden Seiten werden dann umgehend durch SSL abgesichert.

8.    Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 25.05.2018.
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://de.kruk.eu/datenschutzerklaerung von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Zurück zum Anfang